Verantwortungsvolle Innovation

  /  20.01.2022

Ein Produkt, das nicht nur Abfall reduziert, sondern darüber hinaus unseren Planeten nicht belastet – das Label Modibodi hat einen biologisch abbaubaren Slip entwickelt! Damit tritt die Marke den Auswirkungen von Textil- und Einwegplastikmüll sowie den Folgen des Klimawandels entgegen.

Auf das Leben einer einzigen menstruierenden Person gerechnet fallen aufgrund der Periode bis zu 17.000 Monatshygieneprodukte an. Tampons, Binden und Slipeinlagen verursachen zudem Verpackungsmüll, der in dieser Rechnung noch nicht enthalten ist. Daher ist Periodenunterwäsche an sich schon eine praktische, nachhaltige Alternative zu Tampons und Co., jetzt setzt das Label Modibodi aber sogar noch einen drauf – mit dem ersten biologisch abbaubaren Slip für Periode und Inkontinenz. Bei dem neuen Modell der australischen Marke für auslaufsichere Kleidung wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass sich 97% der Bestandteile am Ende ihrer Nutzungsdauer in ungiftige Substanzen auflösen, wobei sich ein Großteil der Materialien der Unterhose innerhalb von sechs Monaten zersetzt, wenn sie in aktiver Erde vergraben wird.

„Nach Jahren von Blut, Schweiß und wissenschaftlichen Untersuchungen könnten wir nicht stolzer sein, Pioniere der weltweit ersten biologisch abbaubaren Unterwäsche zu sein, die bei Periode und Inkontinenz schützt“, sagt Kristy Chong, Gründerin und CEO von Modibodi. „Dies ist ein Produkt, das nicht nur Abfall reduziert, sondern auch unseren Planeten nicht belastet, wenn es das Ende seiner Nutzungsdauer erreicht hat.“  Der biologisch abbaubare Slip wurde zwei Jahre lang entwickelt und aus einer Kombination von natürlichen und biotechnisch produzierten synthetischen Textilien hergestellt.

„Das Haupthindernis für die biologische Abbaubarkeit ist bei den meisten Marken das Elastan: Es wird im Stoff verarbeitet, um für Stretch und Komfort zu sorgen, und es findet Verwendung in den Taillen- und Beinabschlüssen. Modibodi hat dieses Problem durch den Einsatz einer Kräuselfaser und einer superfeinen Rippenstrickkonstruktion im Hauptstoff gelöst, um die Form und die Dehnbarkeit zu erhalten, ohne dass Elastan benötigt wird“, erklärt Kristy Chong. Der Hauptstoff besteht aus einer Kombination aus Merinowolle und Tencel, hergestellt aus nachhaltig angebautem Holz. Der saugfähige Zwickel verwendet Merinowolle, um Feuchtigkeit abzuleiten; Bambusfrottee, um Flüssigkeiten zu absorbieren und eine biologisch abbaubare TPU-Folie als wasserdichte Schicht, um Flüssigkeiten einzuschließen.

Der Slip wurde am Royal Melbourne Institute of Technology  getestet. Laut dem RMIT Centre for Materials Innovation and Future Fashion „zeigten die Naturfasern nach neun Wochen des Vergrabens in Erde ein deutliches Anzeichen von Zersetzung mit Löchern auf der Außenseite des Kleidungsstücks, die von den im Boden  vorhandenen Mikroorganismen verursacht wurden. Die wasserdichte TPU-Folie hat in neun Wochen etwas an Gewicht und Festigkeit verloren. Ein längerer Zeitraum des Vergrabens würde die weitere Entwicklung anzeigen.“

Die Underwear ist nach Öko-Tex Standard 100 zertifiziert und frei von schädlichen Chemikalien. „Wir bei Modibodi glauben an verantwortungsvolle Innovationen und werden weiterhin in nachhaltige Lösungen investieren, um jeden Menschen in allen Lebenslagen zu unterstützen und zu schützen“, sagt die Markengründerin. Der Modibodi-Slip kann über 100 Mal gewaschen werden, bevor er sein Lebensende erreicht und bietet die gleiche Saugfähigkeit und Qualität wie das reguläre Sortiment des Labels. Wie man die Unterhose biologisch abbaut? Gummibänder abschneiden und mit dem Restmüll entsorgen und den Slip in „aktiver“ Erde vergraben, das heißt in einer Erde voller natürlicher Käfer und Bakterien oder Mikroorganismen. Für die Kompostierung zuerst die Gummibänder sowie die wasserdichte Schicht des Zwickels entfernen und den verbleibenden Slip in kleine Stücke schneiden.

Die Unterhose ist als Slip und Bikini-Style in den Größen 34/2XS bis 48/3XL erhältlich und kostet im Webshop des Labels 36 bzw. 39 Euro.

Kristina Arens

Links:
eu.modibodi.com
Lesen Sie auch:
27.10.2022 - Himmelweiter Unterschied
17.06.2022 - Komfort neu definiert
03.05.2022 - Ultra-safe
03.12.2021 - Sinnvoll schenken
20.07.2021 - Für Eltern, Babys & den Planeten