Für alle Raupen Nimmersatt

Die „In Mode For Food“-Kollektion von So Cosi lässt jedes Foodie-Herz höher schlagen. Ab sofort können wir unsere Liebe zum Lieblingsgericht als Armkettchen aus Sterlingsilber am Handgelenk immer bei uns tragen, ob es dabei nun um unsere Pizza-Amore oder die Avocado-Leidenschaft geht… 

Time to care

Mehr denn je ist es an der Zeit, die Arktis und die letzten dort frei lebenden Eisbären zu schützen. Gemeinsam mit dem Tier- und Naturschutzprojekt Polar Bears International setzt sich die Uhren- und Schmuckmarke Bering deshalb zum Schutz des Königs der Arktis und dessen Lebensraum ein. Jedes Jahr launcht das Unternehmen eine Charity-Uhr, von deren Erlös jeweils 15 Dollar (rund 13 Euro) an eine wohltätige Einrichtung gespendet werden sollen. Seit Beginn der Aktion sind laut Label so bereits über 200.000 Euro für den guten Zweck zusammengekommen.

Die diesjährigen Charity-Uhrenmodelle für Damen und Herren bestehen aus Edelstahl, Saphierglas und Milanaise und können ab November 2018 für 189 Euro unter anderem im Onlineshop der Marke erstanden werden. Home is where the ice is.

Dr. Martens x Stüssy

Dr. Martens launcht am 29. Juni 2018 in Kollaboration mit der kalifornischen Marke Stüssy eine vierteilige Capsule Collection. Für die Neuauflage des klassischen Penton Loafers wurden hochwertige Materialien nach traditionellem Schuhmacherhandwerk verarbeitet, um den Style beider Brands in den verschiedenen Schuhmodellen zu vereinen.

Vom Cover zum Schuh

Dr. Martens zelebriert Großbritanniens legendäre Musikkultur und deren Subkulturen mit einer Kollaboration mit zwei der wohl einflussreichsten Bands Englands: Joy Division und New Order. Drei ikonische Album Cover – „Unkown Pleasure“, „Power, Corruption and Lies“ und „Technique“ – mit den von Peter Saville designten Motiven der limitierten Auflage des 1460 8 Eye-Boot machen Musikgeschichte tragbar.

80 Linien prägen das pechschwarze Album Cover von Joy Divison aus dem Jahr 1997, inspiriert von einer Landschaft aus Tonspuren. Schnell wurde dieses Motiv von der Post-Punkkultur aufgegriffen. Das Cover-Motiv wurde im Prägeverfahren auf das Leder gebracht, der Stiefel mit einer weißen Hackenschlaufe versehen und mit der Dr. Martens AirWair Sohle verschweißt. Das 1983 veröffentlichte Album „Power, Corrpution and Lies“ von New Order zeigt einen Teil eines Ölgemäldes des Künstlers Fantin-Latour. Das Motiv befindet sich als Print auf Cristal Suede Leather, um den Look & Feel einer echten Leinwand zu simulieren. Abgerundet wird der Schuh mit einer pastell-rosafarbenen Hackenschlaufe sowie der „Bouncing Sole“. Das Motiv des Album-Covers „Technique“ setzt sich aus dem Bildnis eines Cherub und einem Farbkaleidoskop zusammen. Die Grundfarbe dieses ikonischen 1460er ist Pink bis Purpur, mit einem Print an den Außenseiten. Eine mit der AirWair-Technologie behandelte, lilafarbene PVC-Sohle bildet das Fundament des Schuhs. Für rund 190 Euro können die Styles geshoppt werden. 

Kostenloses Upgrade

Uniqlo tauscht vom 8. bis zum 16. Juni 2018 alte T-Shirts gegen neue. Ihr könnt euer getragenes Oberteil, egal von welcher Marke, Hauptsache gut erhalten, in den Flagship-Store am Tauentzien in Berlin oder in den Uniqlo-Shop auf der Königstraße in Stuttgart bringen und erhaltet dafür ein innovatives, funktionales AIRism Oberteil. Eure abgegeben Shirts sollen anschließend an das Uniqlo-Recycling-Programm gespendet werden. Pro Person ist der Tausch von einem Tee zugelassen; die Aktion läuft nur, solange der Vorrat reicht!

Gut verstaut

Badelatschen mit Bauchtasche? Klingt komisch, gibt’s jetzt aber! Nike hat die Gürteltasche aufs nächste Level gehoben und das Benassi JDI Fanny Pack lanciert. Die Schlappen, die sich in drei verschiedenen Farben zeigen, haben vorne auf dem Strap eine Nylontasche mit Reißverschluss, in die zwar nicht viel mehr als ein einzelner Schlüssel, ein paar Münzen oder Scheine und ein Lippenstift passen, aber das reicht ja manchmal schon… 

Saubere Sache

Kelsey McLeod litt, seit sie 13 Jahre jung war, unter unreiner Haut und war stetig auf der Suche nach Lösungen für ihr Problem. Als sie schließlich auf die „Towel Method“ stieß, die beinhaltet, dass man jede Nacht auf einem frischen Handtuch oder Kissen schläft, sah sie bald erste Verbesserungen. Allerdings entstand so ziemlich viel Schmutzwäsche, eine andere Möglichkeit musste her: Und so entstand das erste Déjà Pillowcase. Der Déjà-Bezug lässt sich durch mehrere Lagen jeden Abend „umblättern“, um so acht Nächte lang täglich einen frischen Bezug ohne Schmutzreste, Bakterien und Co. zu haben. Sleep clean!

1 2 3 4 5 6 >