Made better!

  /  11.03.2021

Quiksilver treibt den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur voran und hat neue Styles aus recycelten Plastikflaschen und Bio-Baumwolle gelauncht. Die Made better-Kollektion zeigt sich zudem inspiriert von den 80ies…

Ein nachhaltiger Ansatz und 80er Jahre-Inspiration? Klingt nach einem „perfect match“! Quiksilver hat unter dem Namen „Made Better“ eine neue Kollektion gelauncht, die Apparel-Pieces und Boardshorts aus recycelten Materialien und Bio-Baumwolle umfasst, die mithilfe von mineralischen Naturfarbstoffen umweltschonend gefärbt werden. Die Linie ist für Quiksilver der nächste Schritt in Richtung Sustainability, denn das Label setzt sich vermehrt für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und nachhaltige, umweltfreundliche Produktionsschritte ein. 

Key Pieces der Range sind die bunten Polar Fleeces mit knalligen, lauten und tropischen Retro-Prints – inspiriert von den Original-Styles aus den 80er Jahren und gefertigt aus Plastikflaschen und recyceltem Polyester. Ergänzt wird die Made Better-Kollektion durch langlebige Organic Cotton-Looks in Farben wie Grün, Weiß, Grau, Navy, Ocker und Blau, gefärbt mit mineralischen Naturfarbstoffen; diese Färbemethode gilt als eine der umweltfreundlichsten. Zudem will die Marke mit Boardshorts punkten, die aus 100% recyceltem Polyester aus Post-Consumer-Abfällen hergestellt werden. Quiksilver hat laut eigenen Angaben bislang bereits 250 Millionen Plastikflaschen wiederverwertet, die sonst auf dem Müll gelandet wären. Letztes Jahr verkündete das Label, dass 100% der Quiksilver-Boardshorts aus recycelten Materialien bestehen.

Die T-Shirts der Made Better-Kollektion, die unter anderem im Webshop des Labels erstanden werden können, kosten rund 30 Euro, Fleece Hoodies um die 55 Euro und Jacken circa 150 Euro.

Links:
www.quiksilver.de
Lesen Sie auch:
26.01.2021 - Avantgardistisches 90ies Feeling
25.09.2020 - Peace in the Jungle