Luxus, neu interpretiert

  /  10.11.2021

Ein Bund fürs Leben? Das Label Carl Friedrik hat es sich mit langlebigen, zeitlosen Accessoires zum Ziel gesetzt, dass seltener und weniger verschwenderisch gekauft wird. Das neueste Mitglied der Markenfamilie: der Handgepäckkoffer „The Carry-on Pro“.

Wir brauchen Accessoires, auf die wir uns verlassen können, die lange halten und ihren Zweck erfüllen. Die britische Ledermarke Carl Friedrik setzt daher auf langlebiges Design, hochwertige Materialien und Handwerkskunst. Das Versprechen: eine lebenslange Nutzung. Die Gründer, die deutsch-schwedischen Brüder Niklas und Matthis Oppermann,  die das Label 2012 ins Leben gerufen haben, kreieren Accessoires wie Taschen, Geldbörsen und Reisekoffer, die kurzlebige Trends überdauern, mit dem Ziel, dass die Menschen weniger häufig und weniger verschwenderisch kaufen und sich mehr Gedanken um das Thema Nachhaltigkeit machen. Traditionelle Materialien werden mit einer modernen ästhetischen Vision kombiniert, inspiriert von der skandinavischen Minimalismus-Bewegung. Das durchdachte Design umfasst beispielsweise leicht zugängliche Fächer in den Geldbörsen, Gepäckhalter für die Taschen und Koffer mit integrierten Powerbanks für die Stromversorgung unterwegs.

Das neueste Produkt: der Handgepäckkoffer „The Carry-on Pro“ aus Polycarbonat, der Geschäftsreisenden und Vielfliegern ein entspanntes Reiseerlebnis bieten will. Er entspricht den Größenbeschränkungen der meisten europäischen, US-amerikanischen und RoW-Fluggesellschaften, enthält eine integrierte Leistungsbatterie, ein Laptopfach, zwei Stiftfächer und eine kleinere Tasche. Im Inneren befindet sich auf jeder Seite ein offenes Fach mit Kompressionsriemen. Das abnehmbare Kompressionspolster mit einer Tasche kann zusammen mit den Kompressionsriemen verwendet werden. „Reisedokumente und elektronische Geräte sind über die Vordertasche leicht zu erreichen. Im Gegensatz zu den anderen Produkten auf dem Markt ist die integrierte Tasche auch hartschalig, was sie widerstandsfähiger gegen mögliche Stöße macht“, erklärt Matthis Oppermann. Bei den Applikationen aus vollnarbigem Vachetta-Leder, hergestellt in der Toskana in Italien, kann zwischen drei Farben gewählt werden. Das pflanzlich gegerbte Leder wird in einem natürlichen Verfahren ohne Chemikalien hergestellt und wirkt geschmeidig und natürlich. Für die Stabilität und Widerstandsfähigkeit sorgen Komponenten aus Aluminium und Polycarbonat.

„Gute Arbeit kommt nie aus der Mode! Mit Mattis' Hintergrund als Designer haben wir uns in unserer ästhetischen Vision von der modernistischen skandinavischen Bewegung leiten lassen. Unsere Produkte sind auf Funktionalität und Langlebigkeit ausgerichtet, nichts ist überflüssig, nichts deplatziert. Deshalb gewähren wir auf jedes Produkt eine lebenslange Garantie“, erklärt Niklas Oppermann. Das Label möchte das Selbstbewusstsein durch dezente, hochwertige Produkte stärken, die man mit Stolz und Freude besitzt. Die Accessoires sind bereits in der amerikanischen Fernsehserie „Succession“ zu sehen. „‚Succession‘ ist die ideale Show für unser Gepäck. Schließlich ist das Sortiment auf die Ansprüche des weltweit reisenden Geschäftsreisenden ausgerichtet. Und die hochwertige und dennoch dezente Mode von Succession harmoniert perfekt mit der minimalistischen Ästhetik unserer Koffer“, so die Gründer.

„Wir möchten jeden von unserer Handwerkskunst überzeugen! So ist die Weihnachtszeit ideal! Wir besuchen unsere Liebsten, fahren oder fliegen über die Feiertage weg, oder sind auf der Suche nach einem erstklassigen Geschenk. Hier kommen wir ins Spiel“, sagen die Zwei. Wer bis spätestens zum 17. Dezember 2021 im markeneigenen Webshop bestellt, soll seine Auswahl pünktlich unterm Weihnachtsbaum liegen haben.

Kristina Arens