Kaffeegenuss ohne Reue

  /  30.11.2021

Mit Herz und Verstand – earlybird coffee ist genau das richtige Unternehmen für alle, die Kaffee lieben! Das Start-up produziert klimaneutral, bio und fair, ohne Kompromisse beim Geschmack. Und für diejenigen, die im Büro nicht genug von dem heißen Getränk haben können, gibt’s eine besondere Möglichkeit…

Morgens halb acht in Deutschland. Nach dem Aufstehen geht’s für viele Menschen als allererstes in die Küche, um sich für einen guten Start in den Tag den ersten Kaffee zu genehmigen. Und wenn der zu dünn, zu stark, zu süß oder zu herb ist? Dann ist der Tag erst einmal gelaufen… Dieser Fauxpas soll nun der Vergangenheit angehören, denn das Stuttgarter Unternehmen earlybird coffee setzt auf hochwertigen Kaffeegenuss: Die jungen Unternehmer und Kaffee-Liebhaber produzieren klimaneutral, bio und fair. Nachhaltigkeit steht bei den „Earlybirds“ genauso im Fokus wie Qualität und Geschmack.

Seit dem Sommer geht das Start-up mit seinem Zero Waste-Coffee für Büros sogar noch einen Schritt weiter: Als eines der ersten Unternehmen liefert earlybird coffee den Kaffee im Mehrwegsystem ganz ohne Plastik an Office-Kundinnen und -kunden. Die Zahl der kleineren und mittelständischen Büros wie auch der großen Unternehmen, die ihren Kaffee in dem praktischen Eimer mit Aroma-Schutz-Ventil beziehen, ist ziemlich schnell gewachsen. Dabei kommt der Kaffee in einem Weißblecheimer mit jeweils 3,5 Kilogramm Füllmenge. Der Eimer kann bis zu 100 Mal wieder aufgefüllt werden und besteht aus komplett recycelbarem Material. „Uns war wichtig, den Kaffee nicht nur nachhaltig zu importieren und zu produzieren, sondern auch ressourcen- und klimaschonend zu verschicken“, erklärt Wiebke Fercho, Head of Operations.

Der Geschmack leidet darunter keineswegs – in einem Pilotprojekt wurde vor der Markteinführung die Haltbarkeit und Aromabeständigkeit der Bohnen getestet. Der Efico Rohkaffeehändler sucht die richtigen Bohnen nach den Qualitätsstandards des Unternehmens in allen Teilen der Welt – sie kommen aus Asien, Afrika und Südamerika und werden in  einer mittelständischen Rösterei in Hamburg nach genauen Röstprofilen geröstet, in die die beiden Gründer viel Arbeit, Know-how und differenziertes Verständnis für Kaffeegenuss gesteckt haben. Alle Kaffees sind sogenannte Blends, eine Kombination aus unterschiedlichen Arabica- und Robusta-Bohnen.

Das Besondere: earlybird coffee ist mit jedem Alltagsleben kompatibel – ob Kaffee für Vollautomaten, Filterkaffee, Pads, Crema, Espresso oder Decaf. Der Espresso schaffte es vor einigen Monaten bis auf die Bestenliste des Online-Fachplattform Coffee Science. „Wir alle haben unterwegs einfach schon viel zu viel schlechten Kaffee getrunken“, erklären die Geschäftsführer Emanuel Vonarx und Merlin Stellwag ihre Motivation. Die beiden haben ihre Berufskarriere als Unternehmensberater begonnen und waren viel unterwegs. „Wir wollten mit earlybird coffee auch ganz bewusst Kaffee mit sehr guter Qualität zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis anbieten, um zu zeigen, dass hochwertiger Kaffeegenuss nicht nur im Barista-Bereich stattfindet.“

500 Gramm Kaffee liegen preislich zwischen 12,45 und 37,35 Euro, Pads starten bei 3,95 Euro. Es gibt außerdem Probierpakete, Geschenk-Sets, eine Kaffeemühle, eine Kaffeetasse, einen Jutebeutel und einen Pulli der Marke. Auch ein Kaffee-Abo, ohne Mindestlaufzeit, ist möglich, dann gibt’s unter anderem 12% auf alle Kaffees. Für Büros kann ein Angebot oder direkt ein Testpaket angefordert werden. Für den Energiekick am Morgen, den Motivationsschub am Nachmittag oder einfach mal für ein Tässchen zwischendurch...

Kristina Arens