Für Surfer Girls & Wassernixen

  /  28.04.2022

Wenn man von den 70er Jahren spricht, wird nicht umsonst häufig das Adjektiv „wild“ davor gesetzt – die Mode aus der Zeit der Rebellion und der Hippie-Bewegung feiert auch heute noch immer mal wieder kleine Comebacks. Auch Quiksilver hat sich von dem Jahrzehnt inspirieren lassen…

In den 70ies sind einige der kultigsten Designs des Labels Quiksilver Women entstanden. Die Marke hat sich also für die neue Spring/Summer Collection 2022 auf eine Reise durch die eigenen Archive begeben und sich von den Resort-Looks des „wilden“ Jahrzehnts und den Heritage Styles inspirieren lassen. So sind lässige Surfer Girl-Looks, neben den 70er auch angelehnt an die 80er und 90er Jahre, entstanden. Ein Debüt feiert stylische Surfwear in Form von athletischen Lycra-Sets sowie Boardshorts.

Von Pastelltönen bis Knallfarben, von uni bis bunt gemustert – die Farbpalette ist in dieser Saison wieder besonders vielfältig. Colourblocking oder an die vergangenen Jahrzehnte erinnernde grafische Prints ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Besonders schön für die warme Jahreszeit: der Sonnenblumen-Druck. Wer es zurückhaltender mag, greift zu entspannten (oversized) Looks in gedeckten, einfarbigen Tönen. Die gesamte Swimwear-Kollektion ist laut Label nachhaltig, für die Apparel-Range wurden größtenteils Bio-Baumwolle und recyceltes Polyester verarbeitet. 

Die neue Quiksilver Womens-Kollektion gibt’s ab sofort im Webshop der Marke sowie bei ausgewählten Partnern. Die Preisspanne liegt zwischen rund 30 Euro für T-Shirts, circa 65 Euro für Bikini-Sets, etwa 45 Euro für Shorts und circa 60 Euro für Sweatshirts.

Kristina Arens

Links:
www.quiksilver.de/womens
Lesen Sie auch:
11.03.2021 - Made better!
26.01.2021 - Avantgardistisches 90ies Feeling
25.09.2020 - Peace in the Jungle