Come closer

  /  26.11.2019

Aubade geht neue Wege und fesselt die Zuschauer mit der aktuellen Kampagne auf ziemlich ungewöhnliche Art und Weise. Neben der Aubade-Frau und dem Belle Etoile-Set, das sie trägt, gibt es noch einen weiteren Protagonisten…

Eine verrückte Idee war der Anfang: eine Drohne und eine Frau zusammenzubringen. Erstere könnte die Schönheit von Letzterer so nah wie möglich filmen und ein Szenario darstellen, bei dem man nicht genau weiß, wer eigentlich mit wem spielt... So nahm das Projekt des Labels Aubade, das von der Agentur Steve konzipiert wurde, seinen Lauf. Als Drohne präsentiert die Marke Nino, ein aufdringliches 35 Gramm-Wunder der Technik.Die Aubade-Frau ist wie immer eine und zugleich alle; sie bleibt gesichtslos, um alle Frauen zu verkörpern. Dritter Protagonist in der Geschichte ist das Belle Etoile-Set, 53 Gramm leicht und eine veritable Waffe der Verführung der Aubade-Frau, um Nino und die Zuschauer zu fesseln.

Auf einem schwarz-weißen Hintergrund nähert sich Nino – er fliegt über die Stickerei, entlang der Träger und schließlich in Richtung nackter unterer Rücken. Kein Detail des Belle Etoile-Sets entgeht ihm. Auf seiner Reise streift Nino die Haut der Frau: Die Kamera fangt die Hautstruktur ein, eine anmutige Schulter, die elegante Art, wie sie ihren Kopf neigt, eine kurvenreiche Hüfte, jedes Detail wird eingefangen. Von da an beginnen sie spielerisch zu interagieren – sie ruft ihn mit einer Handbewegung zu sich, er fliegt auf sie zu. Sie schiebt ihn spielerisch weg, er entkommt und kehrt zurück, um sie aus jedem Blickwinkel zu bewundern.

Der Kurzfilm wurde von Francesco Roversi inszeniert. Schon früh folgte er seinem Vater, dem berühmten Modefotografen Paolo Roversi, in sein Studio und zu Shootings. Er bemerkte jedoch eine Vorliebe für das Bewegtbild und beschloss, seinen Stil mittels Videos auszudrucken. Nach Kooperationen mit Dior, Frederic Malle, The New York Times, Vogue und W Magazine ist dies seine erste Zusammenarbeit mit der Marke Aubade, deren Mission es seit über 60 Jahren ist, die Anmut und Kurven, aber auch die Persönlichkeit, Stärke und natürliche Sinnlichkeit der Frauen hervorheben.

Zarte Spitze, ein sinnlicher Schnitt, weiche Seide oder ein simpler, elastischer Stoff – präzise und technische Schnitte werden mit einer Philosophie der Verführung verbunden. Um die Kunst der Verführung herum wurde sogar eine neue Sprache geschaffen: „Sprechen Sie Aubade?“ Ein Sprache, die Worte und Körper mit Humor und Sinnlichkeit verbindet. Regelmäßig werden die Schwarz-Weiß-Werbekampagnen auch von Videos begleitet. Nun will Aubade die Grenzen dieses Formats neu ausloten und hat ein Konzept der viralen Kommunikation kreiert, das Verführung und Technologie, Intimität und Interaktivität durch eine 360 Grad-Kampagne vereint.

Kristina Arens

Lesen Sie auch:
14.12.2018 - Passt perfekt!
20.11.2018 - Verführung à la Française
05.12.2017 - Parlez-vous Aubade?