Jennifer Anistons Mutter wollte Modeltochter

  /  06.12.2018

Jennifer Aniston hatte eine schwere Beziehung zu ihrer Mutter Nancy, die lieber ein Model als Tochter gehabt hätte. Sie selbst arbeitete in diesem Bereich des Showbusiness…

Jennifer Aniston

Jennifer Anistons Mutter war von der Berufswahl ihrer Tochter enttäuscht. Die 49-Jährige ist als Schauspielerin berühmt und bekam durch Rollen wie die der Rachel in der Serie „Friends“ weltweit viele Fans. Ihre Mutter allerdings hätte ihre Tochter lieber in einem anderen Bereich des Showbusiness gesehen. Nancy Dow, die im Mai 2016 verstarb, arbeitete selbst als Model und Aniston verrät nun, dass sich ihre Mutter immer eine Model-Tochter wünschte.

In ihrem neuen Film „Dumplin“ spielt sie eine ehemalige Schönheitskönigin, die eine Tochter mit Übergröße hat und sie selbst kann sich mit dieser Tochter sehr gut identifizieren, da auch sie eine ähnliche Kindheit hatte. Die schwierige Beziehung zu ihrer eigenen Mutter half ihr dabei, die Rolle mit zu hohen Erwartungen zu spielen. „Sie war ein Model und bei ihr ging es immer um Präsentation und darum, wie sie aussah und wie ich aussah. Ich war nicht das Model-Kind, auf das sie gehofft hatte und das war etwas, was bei mir wirklich nachhallte“, sagt sie Darstellerin im Gespräch mit der australischen Zeitung The Sunday Telegraph. „Dieses kleine Mädchen wollte nur von einer Mama geliebt werden, die zu beschäftigt mit anderen Dingen war, die nicht wirklich relevant waren.“

Anistons Eltern Nancy und Schauspieler John Aniston ließen sich scheiden, als sie gerade neun Jahre alt war. Danach lebte die Ex-Frau von Brad Pitt bei ihrer Mutter.

Lesen Sie auch:
09.11.2017 - Matt Le Blanc: zu grau für „Friends“
27.02.2017 - Oscars: Die schönsten Stars
13.01.2014 - Unter Freundinnen
02.01.2014 - Kult-Frisur