Unikat-Jagd

  /  10.05.2022

Begehrt, limitiert, neongelb! Das Kölner Label Feuerwear hat rund ein Jahr lang die seltenen neongelben Feuerwehrschläuche gesammelt, in besondere Produkte verwandelt und bringt diese nun Mitte Mai an die Frau bzw. den Mann…

Der 18. Mai 2022 ist ein Datum, das rot – oder in diesem Fall besser gelb – im Kalender angestrichen werden sollte! Dann geht nämlich einmalig in diesem Jahr die legendäre neongelbe Lightline Sonderedition des Kölner Kultlabels Feuerwear im Onlineshop an den Start. Die Fahrradtasche „Sam“, der Damenrucksack „Eden“ und die Rolltop-Tasche „Ed“ sind 2022 erstmals mit dabei. Neben den neuesten Mannschaftskameraden der Feuerwear-Kompanie sind aber auch beliebte Klassiker mit am Start. Angefangen bei den Schlüsselanhängern „Nick“ und „Sasha“, über das Federmäppchen „Paul“ und den Kulturbeutel „Henry“ bis hin zur Umhängetasche „Scott“ und den Rucksäcken „Eddie“ und „Elvis“. Nicht zu vergessen: Portemonnaies wie „Fred“ und „Alan“. Ob klein oder groß – sie alle ziehen im stark limitierten, neongelben Design noch einmal mehr die Blicke auf sich und können am 18. Mai, mit jeweiligem Verkaufsbeginn um 8, 12 und 17 Uhr, erstanden werden.

Aus recyceltem Feuerwehrschlauch gefertigt, ist neben den bekannten roten, weißen und schwarzen natürlich auch jeder neongelbe Hingucker ein Unikat mit Gebrauchsspuren aus echten Feuerwehreinsätzen. Da die neongelben Schläuche sehr selten bei Feuerwear zum Recyceln eingehen, muss das Unternehmen rund ein Jahr lang sammeln, um genügend Feuerwehrschläuche für die Sonderkollektion zusammen zu haben.

Neben dem Feuerwehrschlauch kommen weitere wiederverwendete Materialien wie gebrauchtes PET zum Einsatz. Dies macht alle Feuerwear-Produkte nachhaltig, langlebig und vegan, da komplett auf tierische Bestandteile verzichtet wird, auch bei Kleber, Schnallen und Co. Die Nachfrage nach den neongelben Einzelstücken sei so groß, dass sie nach jeweiligem Verkaufsstart meist innerhalb von einer Stunde ausverkauft seien, so die Marke. Schnell sein und alle drei Chancen nutzen, lohnt sich also…

Kristina Arens

Links:
www.feuerwear.de
Lesen Sie auch:
03.11.2022 - Auf in heimische Gefilde
17.10.2022 - Schön notiert
26.11.2021 - Nachhaltig zündende Ideen