Auf den Leib geschneidert

  /  26.05.2021

Hockerty verspricht den „Perfect Fit“ – wenn das nicht vielversprechend klingt! Das E-Commerce-Unternehmen für maßgeschneiderte Kleidung launcht jetzt erstmals auch Jeans. Den Anfang macht eine Linie für Männer, eine für Damen soll in Kürze folgen!

„Jeder verdient erschwingliche, modische und tadellos sitzende Kleidung, die zur individuellen Körperform und dem eigenen Stil passt und zudem noch einen positiven ökologischen Fußabdruck hinterlässt“, erklärt Alberto Gil, einer der Gründer des E-Commerce-Unternehmens Hockerty, das sich auf maßgeschneiderte Kleidung spezialisiert. Recht hat er! Standen bislang unter anderem Anzüge, Hemden, Polos und Schuhe im Fokus, launcht Hockerty jetzt erstmals individuelle, maßgeschneiderte Jeans für Männer. Die neue Linie wird von einem speziellen 3D-Design-Prozess unterstützt und kann online nach Maß bestellt werden. Zur Wahl stehen dabei vier verschiedene Schnitte – Straight, Slim, Skinny und Bootcut – sowie drei unterschiedliche Arten der Veredelung. Weitere Optionen, wie die Farbe der Knöpfe und der Nähte, sowie auch die Auswahl der Taschen auf Vorder- und Rückseite der Jeans machen jede Hockerty-Jeans zum Unikat. Selbige sollen als Einzelteile innerhalb von 20 Tagen geschneidert und ohne Abfall, aber mit der „Perfect Fit“-Garantie hergestellt werden.

„Wir freuen uns außerordentlich, endlich unsere neue Linie von maßgeschneiderter Jeans für den Herren vorstellen zu dürfen“, sagt Alberto Gil. „Wir haben Hockerty mit der Vision gegründet, exzellent passende, individuell zugeschnittene Kleidung für Jedermann zu kreieren. Unsere neue, maßgeschneiderte Jeanslinie ist ein unglaublicher Fortschritt in dieser Mission. […] Unser Ziel ist es auch die Modeindustrie immer wieder aufs Neue zu revolutionieren.“ Die Vision, der Welt „bequeme, elegante und perfekt sitzende Kleidung“ zu bringen, beschäftigte die drei jungen Unternehmer seit der Gründung im Jahr 2008, heute bedient Hockerty laut eigenen Angaben bereits mehr als 250.00 Kunden weltweit.

Jede Jeans der neuen Linie, die ab 95 Euro kosten, wird in einem Prozess mit geringem Wasserverbrauch hergestellt, der die Nachhaltigkeits- und Umweltziele des Unternehmens unterstützen soll. Dafür hat sich Hockerty mit der Kemin Group zusammengetan. Durch diese Partnerschaft soll es möglich sein, jede Jeans mit durchschnittlich 80% weniger Wasser, 60% weniger Energie und 55% weniger chemischen Zusatzstoffen zu produzieren, verglichen mit der Produktion einer Standardjeans in der Branche. Bei der Auswahl der Stoffe setzt Hockerty auf Advanced Denim, einem der laut Unternehmen weltweit fortschrittlichsten Denim-Hersteller spezialisiert auf die Produktion nachhaltigster Stoffe.

Das Team von Hockerty plant in den kommenden Wochen weitere Optionen bei der Auswahl der Stoffe und der Veredelungen anzubieten und außerdem mit dem Damen-Pendant Sumissura noch vor Ende des Sommers die Onlinebestellung maßgeschneiderter Jeans für Frauen zu ermöglichen. Für eine Gesellschaft, die weniger und durchdachter kauft und dabei zu Kleidung greift, die lange hält und passt!

Kristina Arens