Am digitalen Lagerfeuer

  /  09.10.2023

Anlässlich der Ausstellung „Once in a Blue Moon“ zum 60-jährigen Kunsthaus Hamburg-Jubiläum lädt das Licht-Label Grau dort zum Zusammenkommen am digitalen Lagerfeuer ein, mit einer immersiven Lichtskulptur.

Zum 60-jährigen Jubiläum inszeniert Kunsthaus Hamburg-Direktorin Anna Nowak mit der Ausstellung „Once in a Blue Moon“ vier immersive Sound-, Licht- und Farbinstallationen sowie ein Performance-Programm rund um das Bonfire (2021) der Lichtmarke Grau. Noch bis zum 4. November 2023 transformiert das digitale Lagerfeuer das Kunsthaus in einen partizipativen Raum. Rund um das Feuer – die Urform menschlicher Erfindungen – entwickelten sich Rituale, Geschichten und Gemeinschaften. Das Bonfire (2021) greift das auf und soll die Fähigkeit der Menschen aktivieren, zu fühlen und Beziehungen zu sich selbst sowie zu anderen herzustellen. Gefühle von Nähe und Wärme, aber auch Überwältigung sollen bzw. können entstehen. Die Ausstellung öffnet einen neuen Blick auf die Institution, als Plattform des Zusammenkommens; passend dazu werden Getränke serviert und die Öffnungszeiten in die späten Abendstunden verlegt.

Die Kreativdirektoren von Grau, Timon Grau und Melchior Grau, arbeiten seit 2010 als Künstlerduo zusammen und haben an der Universität der Künste in Berlin bei Professor Hito Steyerl und Ai Weiwei studiert, bevor sie ihren Abschluss an der Städelschule in Frankfurt am Main machten. Grau hat bereits in internationalen Institutionen und Biennalen ausgestellt und verschiedene internationale Designpreise gewonnen. „Grau erweitert unsere Beziehung zu Licht. Wir glauben an die kreative und spirituelle Kraft von Licht und wollen mit immersiven und dynamischen Lichtquellen die Fähigkeit des Menschen aktivieren, ihr Umfeld zu fühlen und sich wieder zu verbinden“, so Timon und Melchior Grau.

Kristina Arens

Links:
www.grau.art
kunsthaushamburg.de
Lesen Sie auch:
02.04.2024 - Dimmer-Winner
09.11.2023 - Frische Erholung
15.09.2023 - Im richtigen Licht