Zeitlos elegant

  /  03.04.2020

Die für technisch fortschrittliche, zeitlos elegante Brillen bekannte Marke Serengeti will für beste Sicht sorgen und launcht verschiedene neue Modelle, die unter anderem Style und Langlebigkeit verbinden…

Das Label Serengeti, das technisch fortschrittliche Brillen entwickelt, die zeitlos elegant daherkommen, launcht verschiedene neue Modelle. Polarisiert und photochrom sind die Hochleistungsgläser mit Spectral Control speziell auf den Schutz der Augen bei sich ständig wechselnden Lichtbedingungen zugeschnitten.

Im 50ies Look

Das neue Modell „Lela“, das es auch mit Sehstärke gibt, bringt den Look der 50er zurück, den die Marke mit runderen Linien, hochwertigen Materialien und raffinierten Oberflächen modernisiert hat. Der Style verleiht einen Hauch von Glamour, um eine selbstbewusste Weiblichkeit zu kreieren, und bietet die 3-in-1-Glastechnologie für schärfste Sicht. Erhältlich in vier Farben, darunter ein trendy Nude-Rose, passt „Lela“ zu jedem Lifestyle und Outfit – von klassisch bis gewagt. 

Wie bei Bonnie und Clyde ist „Alray“ das Pendant zu „Lela“. Die Form des Klassikers aus den 50ern ist eine Bestätigung des modernen Chic mit einer Mischung aus Acetat und Metall sowie seinem charakteristischen Merkmal: ein graviertes Muster auf dem Brillensteg und die Metalleinsätze auf jeder Seite der Gläser, die dieser klassischen Form eine maskuline Note verleihen. „Alray“ verfügt über die fortschrittlichen Glastechnologien, passt sich dem Wetter an und verbessert die Farben und Kontraste. Auch dieses Modell gibt es mit Sehstärke.

Handcrafted

Hochwertig und elegant, ist Acetat eines der wichtigsten Serengeti-Materialien. Für 2020 wird das Sortiment um zwei Acetat-Modelle erweitert: „Lenwood“, ein großer, rechteckiger Shape für Männer, und „Arlie“, ein runder Unisex-Shape mit leichtem Key-Nose-Design. In Handarbeit gefertigt, besitzen sie ein geringes Gewicht, brillante Farben und passen für viele Gesichtsformen. Die Mineralgläser kombinieren photochrome, polarisierende und Spectral Control-Technologien. So sind Wetter-Veränderungen oder Lichtschwankungen kein Problem. Einige Farbvarianten gibt's mit Sehstärke.

Minimales Design...

...maximaler Charakter, so präsentiert sich die „Hamel“. Der trendige Panto-Shape des Metall-Modells verleiht jedem Outfit einen ungezwungenen Style mit nerdiger Eleganz. Dank der Mineralgläser passt sie sich dem Licht an, schützt vor Blendeffekten und optimiert die Farben. Die Gläser sind kratz- und schlagresistent. Zudem wurde ihre Rückseite mit einer Antireflexbeschichtung versehen, die Streulicht, das zu reflektierender Blendung führt, eliminiert.

„Raffaele“, der Vintage-Pantos-Shape, präsentiert sich in diesem Jahr in einer neuen trendy Kristallfarbe. Der große Erfolg liegt neben dem stylischen Design in der Kombination von edlem Acetat – welches der Sonnenbrille ein Premium-Feeling verleiht – und moderner Glastechnologien. Die Brille passt sich automatisch den Lichtverhältnissen an, schützt vor störenden Blendungen und verstärkt die Farben. „Raffaele“ Crystal ist das schicke, kompromisslose Accessoire der Saison und auch in Sehstärke erhältlich.

Die 3-in-1-Glastechnologie

Photochrome Technologie

Die photochrome Technologie tönt das Glas bei Sonnenlicht ein und hellt es bei Bewölkung auf. Dies ermöglicht es den Augen, sich den vorherrschenden Lichtbedingungen anzupassen. Die Technologie ist molekular in jede Serengeti-Linse eingearbeitet.

Spectral Control-Technologie


Die Spectral Control-Technologie filtert spezifische Lichtwellenlängen, schärft die Art und Weise, wie Farbkontraste gesehen werden und verbessert die visuelle Definition. Ähnlich wie ein Audio-Equalizer die Tonfrequenz filtert, schirmt das Glas kurzwelliges blaues Licht ab und lässt mehr Rot, Grün und Gelb passieren. Landschaften, die mit anderen Gläsern ausgewaschen, stumpf oder flach aussehen, wirken lebhafter, ausgewogen, definiert und lebendig. Verkehrszeichen erscheinen deutlicher – während die Augen entspannt bleiben.

Polarisationstechnologie

Die Polarisationstechnologie reduziert Blendungen. Während die vom Meer, Schnee oder der Straße reflektierten parallelen Lichtstrahlen ungehindert passieren können, werden die abgelenkten und störenden senkrechten Lichtstrahlen reflektiert. Einige der Styles verfügen über eine nicht polarisierte Glasvariante, ideal für Piloten oder bei digitalen Instrumententafeln.

Für eine unvergleichliche Sicht

Serengeti legt besonderen Wert auf die Materialien, die für den Schutz der Augen verwendet werden und wartet laut eigener Aussage mit der höchsten am Markt erhältlichen Sehschärfe auf.

Das ultimative Glas

Begonnen hat alles vor mehr als 140 Jahren mit Corning, einem der ersten Forschungslabore der US-Industrie, und dank der Entwicklung von Borosilikatglas Vorreiter in der Glastechnologie. Es folgten zahlreiche Forschungen, Entwicklungen und vorausgegangene Innovationen, um sich permanent zu perfektionieren. All diese Zeit war notwendig, um das heutige Serengeti-Mineralglas zu entwickeln, einschließlich der 3-in-1 Serengeti-Technologie.

PHD 2.0 Glas

PHD 2.0 Gläser wurden nach zwölf Jahren Entwicklungszeit ins Leben gerufen. Hergestellt aus Trivex-Material, das ursprünglich vom US-Militär für Jet-Hauben und Hubschrauber-Windschutzscheiben verwendet wurde, wurden sie aufgrund ihrer technischen Eigenschaften für optische Sonnenbrillengläser angepasst. Leicht, widerstandsfähig bei gleichzeitig hoher optischer Klarheit sowie mit der NXT-Technologie ausgestattet, stellen sie eine perfekte Balance zwischen visueller und physischer Performance dar.

Acetat

Serengeti verwendet handgefertigtes Acetat, hergestellt aus natürlichen, organischen Komponenten. Dies ermöglicht eine große Vielfalt, um brillante Farbtöne zu erzeugen und elegante Premium-Sonnenbrillen herzustellen.

Metal


Unter Verwendung von hochwertigem Metall kreiert Serengeti elegante und eindrucksvolle Looks.