Temporär aufgepoppt

Die Marke Premiata hat die Präsenz erweitert und einen Pop-up-Store in der Concept-Shopping-Mall Bikini Berlin eröffnet, der über den ganzen Sommer laufen wird. In den Bikini Berlin Boxes präsentieren sich regelmäßig wechselnde Mieter; Premiata zeigt sich ab sofort in Box Nummer 15.

Der temporäre Shop hostet die neue „The Future Will Smile“-Kampagne und remixed zehn Jahre Premiata-Kampagnen mit der Technik des Décollage, welche aus dem Dadaismus in den 20er Jahren stammt und einen starken Einfluss auf die European Pop Art Anfang der 60er Jahre hatte.

Save the Pandas

SHEIN launcht eine Panda Special Collection und feiert damit nicht nur das Überleben der Bären, sondern möchte gleichzeitig auf deren weitere Pflege und andere bedrohte Tierarten aufmerksam machen. Die Range kombiniert Bären-Illustrationen mit typischen Berliner Details, darunter die Currywurst oder der Fernsehturm. Die 24-teilige Kollektion, bestehend aus lässigen Shirts und Kleidern, gibt’s ab sofort im Webshop.

Pandas galten lange als vom Aussterben bedroht – mit verschiedenen Projekten konnten Umweltstiftungen und Organisationen mithelfen, die Zahl der wild lebenden Pandas auf etwa 1.600 Tiere zu stabilisieren. In insgesamt 62 Reservaten sind heute nicht nur rund 75% der Panda-Populationen geschützt, sondern auch viele weitere seltene Arten.

Love=Love

Die Slow Fashion-Marke Sabinna will mit dem Love=Love Shirt die Liebe in all ihren Formen zelebrieren. Zum internationalen Pride Month launcht das Label eine Special Edition, bei der 10% des Preises an die britische Organisation „UK Lesbian & Gay Immigration Group“ gespendet werden. Das in Europa produzierte Shirt besteht aus 100% GOTS zertifizierter Bio-Baumwolle und verfolgt das Circularity-Konzept. So kann das Produkt nach dem Ableben wieder zurückgesendet werden, um im Unternehmen recycelt oder in ein neues Produkt umgewandelt zu werden. Nach dem Scannen des eingenähten QR-Codes in der Innenseite des Shirts gibt’s eine genaue Anleitung zum Prozedere. Das Tee kann in Schwarz oder Weiß für je 38 Euro oder als Pride Month-Set für 70 Euro online erstanden werden. Die Spendenaktion geht bis zum 26. Juli 2020. 

#breathetogether

Kürzlich durfte der Modeeinzelhandel in Italien nach langen Monaten der Corona-bedingten Schließung endlich wieder die Türen öffnen. Anlässlich dieses wichtigen Moments für die Turiner Marke Borbonese hat sich deren Kreativteam etwas Besonderes einfallen lassen. Das Label hat einen Mund-/Nasenschutz entworfen, der das Ergebnis des Upcycling-Trends der Frühling/Sommer-Kollektion 2020 ist. Aufgrund des ethischen, umweltfreundlichen Ansatzes, kein Material zu verschwenden, sondern ihm neues Leben einzuhauchen, hat Borbonese eine spezielle Maske im charakteristischen Occhio di Pernice-Print kreiert, die Kunden in den Monobrand-Stores sowie im Onlineshop bei einem Kauf geschenkt bekommen. Die Maske aus Satin und biologisch angebauter Baumwolle ist waschbar und wird dank des zeitlosen, unverwechselbaren Prints zu einem stylischen Kultobjekt. Borbonese #breathetogether ist eine Hymne an den Neubeginn und den Zusammenhalt.

Bequemes Business

Das niederländische Label Girav baut im Frühjahr/Sommer 2020 die Kollektion um neue Premium-Produkte für den Business-Look aus und setzt neue Jersey-Stoffe für mehr Trage-Komfort ein. Die Kollektion umfasst insbesondere Premium-Basics wie Hemden oder Poloshirts mit einem modernen und frischen Design. Bei den neuen Stoffen setzt Girav auf Jersey, der dank weicher, elastischer Fasern die perfekte Passform für jeden Mann bietet. „Uns ist es wichtig, dass sich Männer nicht nur in ihrer Freizeit, sondern auch während der Arbeit in ihrer Kleidung zu 100% wohlfühlen“, so Gründer Erik de Weerd. „Dabei kommen ab sofort hochwertige Stretch-Stoffe zum Einsatz, die durch die drei Längengrößen eine perfekte Passform bieten und für ein angenehmes Tragegefühl auf der Haut sorgen.“ Für dieses Jahr plant Girav weitere neue Produkte, unter anderem „unsichtbare“ Unterhemden, die unter weißen Hemden oder Shirts nicht auftragen sollen, sowie Produkte für den Sport- und Outdoor-Bereich.

Die 2010 gegründete Marke will mit drei Langgrößen gut sitzende Mode für jede Körperform und Größe bieten – Zielgruppe sind große Männer, aber auch Männer mit langem Oberkörper. Die Produkte sollen zudem mit einer langen Lebensdauer dank hochwertiger Stoffe sowie mit einer nachhaltigen Produktion in Europa überzeugen.

Premiatas Stil-Vision

Die Sommerkollektion 2020 der Kinderschuhmarke Premiata Will Be kann ab sofort weltweit geshoppt werden. Die farbenfrohen Sneakers für coole Kids werden unter Einsatz hochwertiger Materialien und mit ihrer einzigartigen Sohle komplett in Italien gefertigt. Die Schuhe zeichnen sich durch raffinierte Farbkombinationen aus; Details aus Leder, fluoreszierende Akzente und eine Auswahl an neuen, ungefütterten und perforierten Modellen, die mittels Lasertechnik hergestellt werden, garantieren einen cleanen, leichten Turnschuh für die Sommerzeit. Als Topmodell gilt der „Color Changing“ ein weißer Turnschuh, der bei Sonnenlicht die Farbe wechselt und sich in Blau, Fuchsia oder Camouflage präsentiert.

Highlights sind zudem das bequeme Modell Andy mit Klettverschluss sowie Lucy aus perforiertem, tonalem Leder – komplett in Weiß, Marineblau, Gelb oder Rot oder in den Farbkombinationen Grün/Orange oder Grau/Türkis. Premiata Will Be zeigt zudem mit Pailletten und Glitzer verzierte Styles mit Laufsohle in Blau, Rosa oder Grün mit Farbverlauf für Kinder und Mädchen im Teenageralter. Ein weiterer Hingucker ist ein Sneaker mit applizierten Schmetterlingen.

Dieses Jahr bringt zudem Neues bei den Größen mit sich: Für die Kleinen beginnen sie bereits ab der europäischen Größe 20. Wiegenschuhe ab Größe 16 sind die Markenneuheit der Kollektion für Neugeborene.

Wenn Jacken zu Charity-Art werden…

Claw Money

Smurfo

Cake Robles

Coco Breezy

Julian Williams

Lizz Gardin

Natalia Mantini

Raisa Flowers

Richie Shazam

Stick Baby

Das im Zuge der Corona-Pandemie von Moose Knuckles ins Leben gerufene Charity-Projekt MKGAF (Moose Knuckles gives a f**k) geht in die nächste Runde: Unter der Leitung von Marz Lovejoy, Redakteurin des Office Magazines und Freundin der Marke, wurden Kreative aus New York City beauftragt, eine Moose Knuckles Lead Rider Jacket in Kunst zu verwandeln – und genau diese Kreationen wurden jetzt released. Verkauft werden sie über die Website des Labels; der Gewinn soll an ausgewählte Krankenhäuser gespendet werden.

Zur Unterstützung überlasteter und unterversorgter medizinischer Fachkräfte hatte Moose Knuckles bereits im April einen zehntägigen 25% Rabatt-Sale veranstaltet, dessen Reingewinn zu 100% an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie an verschiedene Krankenhäuser gespendet wurde, ebenso wie 200.000 Masken. Zudem wurde der Instagram-Account des Labels zu einer Quelle der Inspiration, des Engagements, der Unterhaltung und des Austauschs, unter anderem mit Takeovers und Live Sessions. „Obwohl wir gezwungen sind, uns voneinander zu distanzieren, haben wir die beste Chance, diese Bedrohung zu überstehen, wenn wir zusammenhalten. Moose Knuckles gives a f**k und wird alles in seiner Macht Stehende tun, um Bedürftigen zu helfen und alle anderen zu ermutigen, diesen Weg gemeinsam zu gehen“, heißt es seitens des Brands.

< 1 2 3 4 5 6 >