Bequemes Business

Das niederländische Label Girav baut im Frühjahr/Sommer 2020 die Kollektion um neue Premium-Produkte für den Business-Look aus und setzt neue Jersey-Stoffe für mehr Trage-Komfort ein. Die Kollektion umfasst insbesondere Premium-Basics wie Hemden oder Poloshirts mit einem modernen und frischen Design. Bei den neuen Stoffen setzt Girav auf Jersey, der dank weicher, elastischer Fasern die perfekte Passform für jeden Mann bietet. „Uns ist es wichtig, dass sich Männer nicht nur in ihrer Freizeit, sondern auch während der Arbeit in ihrer Kleidung zu 100% wohlfühlen“, so Gründer Erik de Weerd. „Dabei kommen ab sofort hochwertige Stretch-Stoffe zum Einsatz, die durch die drei Längengrößen eine perfekte Passform bieten und für ein angenehmes Tragegefühl auf der Haut sorgen.“ Für dieses Jahr plant Girav weitere neue Produkte, unter anderem „unsichtbare“ Unterhemden, die unter weißen Hemden oder Shirts nicht auftragen sollen, sowie Produkte für den Sport- und Outdoor-Bereich.

Die 2010 gegründete Marke will mit drei Langgrößen gut sitzende Mode für jede Körperform und Größe bieten – Zielgruppe sind große Männer, aber auch Männer mit langem Oberkörper. Die Produkte sollen zudem mit einer langen Lebensdauer dank hochwertiger Stoffe sowie mit einer nachhaltigen Produktion in Europa überzeugen.

Premiatas Stil-Vision

Die Sommerkollektion 2020 der Kinderschuhmarke Premiata Will Be kann ab sofort weltweit geshoppt werden. Die farbenfrohen Sneakers für coole Kids werden unter Einsatz hochwertiger Materialien und mit ihrer einzigartigen Sohle komplett in Italien gefertigt. Die Schuhe zeichnen sich durch raffinierte Farbkombinationen aus; Details aus Leder, fluoreszierende Akzente und eine Auswahl an neuen, ungefütterten und perforierten Modellen, die mittels Lasertechnik hergestellt werden, garantieren einen cleanen, leichten Turnschuh für die Sommerzeit. Als Topmodell gilt der „Color Changing“ ein weißer Turnschuh, der bei Sonnenlicht die Farbe wechselt und sich in Blau, Fuchsia oder Camouflage präsentiert.

Highlights sind zudem das bequeme Modell Andy mit Klettverschluss sowie Lucy aus perforiertem, tonalem Leder – komplett in Weiß, Marineblau, Gelb oder Rot oder in den Farbkombinationen Grün/Orange oder Grau/Türkis. Premiata Will Be zeigt zudem mit Pailletten und Glitzer verzierte Styles mit Laufsohle in Blau, Rosa oder Grün mit Farbverlauf für Kinder und Mädchen im Teenageralter. Ein weiterer Hingucker ist ein Sneaker mit applizierten Schmetterlingen.

Dieses Jahr bringt zudem Neues bei den Größen mit sich: Für die Kleinen beginnen sie bereits ab der europäischen Größe 20. Wiegenschuhe ab Größe 16 sind die Markenneuheit der Kollektion für Neugeborene.

Wenn Jacken zu Charity-Art werden…

Claw Money

Smurfo

Cake Robles

Coco Breezy

Julian Williams

Lizz Gardin

Natalia Mantini

Raisa Flowers

Richie Shazam

Stick Baby

Das im Zuge der Corona-Pandemie von Moose Knuckles ins Leben gerufene Charity-Projekt MKGAF (Moose Knuckles gives a f**k) geht in die nächste Runde: Unter der Leitung von Marz Lovejoy, Redakteurin des Office Magazines und Freundin der Marke, wurden Kreative aus New York City beauftragt, eine Moose Knuckles Lead Rider Jacket in Kunst zu verwandeln – und genau diese Kreationen wurden jetzt released. Verkauft werden sie über die Website des Labels; der Gewinn soll an ausgewählte Krankenhäuser gespendet werden.

Zur Unterstützung überlasteter und unterversorgter medizinischer Fachkräfte hatte Moose Knuckles bereits im April einen zehntägigen 25% Rabatt-Sale veranstaltet, dessen Reingewinn zu 100% an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie an verschiedene Krankenhäuser gespendet wurde, ebenso wie 200.000 Masken. Zudem wurde der Instagram-Account des Labels zu einer Quelle der Inspiration, des Engagements, der Unterhaltung und des Austauschs, unter anderem mit Takeovers und Live Sessions. „Obwohl wir gezwungen sind, uns voneinander zu distanzieren, haben wir die beste Chance, diese Bedrohung zu überstehen, wenn wir zusammenhalten. Moose Knuckles gives a f**k und wird alles in seiner Macht Stehende tun, um Bedürftigen zu helfen und alle anderen zu ermutigen, diesen Weg gemeinsam zu gehen“, heißt es seitens des Brands.

Leistungsstarke Stücke

Aus der Kombination von Jersey und einem sehr feinen Stretch-Nylon entsteht beim Label Boggi Milano die B-Tech-Linie: leistungsstarke Stücke, die die Tradition des Schneiderhandwerks neu interpretieren und Bewegungsfreiheit gewährleisten. Die Linie besteht aus drei Anzügen – in den Varianten Mandarinjacke, zweireihig und einreihig –, die dank ihres Mesh-Futters atmungsaktiv sind. Die Hose, die sich ebenfalls in drei Modellen zeigt, ist das Ergebnis eines nanotechnologisch gewonnenen Polymers und besteht aus einem bequemen technischen Stoff mit fleckenabweisenden Eigenschaften. Die Sensitive-Hemden vereinen technisches Know-how, die Ästhetik und die Authentizität von Boggi Milano in einem Style, der dank der Waffel-Struktur Eigenschaften von Atmungsaktivität und Wärmeregulierung aufweist.

Hello Steven!

Zur Frühjahr/Sommer-Saison 2020 hat Premiata eine vielseitige Auswahl an Sneakers gelauncht, die die „Steven“-Linie der Marke ergänzen. Der „Steven“ repräsentiert ein jahrzehntelanges Court-Sneaker-Design und verbindet den Tennis-Look der 90er Jahre mit einem zeitgemäßen Look.

Anders als Premiatas futuristische „Sizey“-Range zeigt sich das Modell in Form einer klassischen Silhouette, zeitlos und zurückhaltend. Die Turnschuhe präsentieren sich aus einem Premium-Leder-Upper, mit weichem Lederfutter und einer Crated Midsole-Konstruktion. Weitere Merkmale wie das goldfarbene Premiata-Branding und ein seitliches Lgo komplementieren jeden Sneaker.

Die neue Spring/Summer-Linie wartet nicht nur mit verbesserter Passform und Tragbarkeit auf, sondern auch mit einer Auswahl an neuen Farben. Während einige Modelle Weiß als Grundfarbe verwenden, experimentieren andere mit Silber- und Goldtönen.

Für die wärmsten Monate

Nach dem Erfolg der Aria-Jacke im vergangenen Frühjahr baut das Label Boggi Milano die Produktfamilie weiter aus und launcht die B-Aria-Linie: Die Kollektion umfasst Styles mit dekonstruierter Linie aus leichten Stoffen – perfekt für die wärmsten Monate des Jahres. Neu in dieser Saison ist der Mix & Match-Anzug, der in Marine- und Königsblau daher und an Leichtigkeit nichts einbüßt. Der Blazer ist komplett ungefüttert, von jedem überflüssigen Element befreit und wird mit vier verschiedenen Mustern neu aufgelegt. Der Aria-Schuh, ein leichter Mokassin mit besonderer Konstruktion von Sohle und Schaft, vervollständigt die Linie. 

Neu aufgelegt

Der Bucket Hat ist zurück – und das nicht nur auf den Köpfen der Angler, auch Promis wie Justin Bieber tragen die Kopfbedeckung, ob im Alltag oder beim Ausgehen… Vor 40 Jahren nähte Alex Tilley seinen ersten Hut, der ihn beim Segeln zuverlässig vor Sonne und Regen schützen sollte: den T1. Vier Jahrzehnte später kommt der kanadische Klassiker nun zurück. Der Segeltuch-Hut mit kleiner Krempe ist aus robustem 10oz „Adventure Cloth“ Leinwandgewebe und mit lebenslanger Garantie ausgestattet. Mit einer kleinen, nach unten geneigten Krempe sorgt der Tilley T1 wie schon vor 40 Jahren für Sonnen- und Regenschutz.

Das starke Baumwoll-Segeltuch wurde, 1980 genauso wie bei der Neuauflage im Sommer 2020, vor der Verarbeitung gnadenlos vorgewaschen, so dass der Hut auch bei der Maschinenwäsche nicht einläuft. Vier große Belüftungsösen in der Krone sorgen für effektive Belüftung und die Sturmkordel hält das gute Stück auch bei Starkwind an Ort und Stelle.

< 1 2 3 4 5 6 >