Tom Tailor: Fosun-Angebot zu niedrig

  /  18.04.2019

Vorstand und Aufsichtsrat der Tom Tailor Holding SE haben sich zum Übernahmeangebot von Fosun geäußert. Selbiges würde grundsätzlich begrüßt, aber…

In einer gemeinsamen Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat der Tom Tailor Holding SE sehen Vorstand und Aufsichtsrat von einer Empfehlung betreffend die Annahme oder Nichtannahme des Fosun-Angebots ab – und veröffentlichen eine sogenannte neutrale Stellungnahme. Man begrüße grundsätzlich das in dem Angebot noch einmal bestärkte langfristige Engagement von Fosun als konstruktivem strategischem Partner. „Fosun begleitet das Unternehmen bereits seit 2014 als aktiver Investor und kann Tom Tailor auch zukünftig bei der finanziellen Neuausrichtung und der Realisierung der Wachstumsziele maßgeblich unterstützen“, so Dr. Thomas Tochtermann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Tom Tailor Holding SE. Obgleich Vorstand und Aufsichtsrat das Angebot aus strategischer Sicht grundsätzlich begrüßen, wird der angebotene Preis von 2,31 Euro pro Aktie als finanziell unangemessen bewertet. „Das Angebot entspricht den gesetzlichen Anforderungen, spiegelt jedoch nicht den tatsächlichen Wert der Tom Tailor Group wider“, erläutert Thomas Dressendörfer, CFO der Tom Tailor Holding SE. „Für eher risikoaverse und kurzfristig orientierte Aktionäre, vor allem, wenn diese größere Aktienpakete halten, kann das Angebot aber eine gute Gelegenheit sein, ihr Investment zu realisieren. Unter der Annahme eines erfolgreichen Closings des Bonita-Verkaufs und des erfolgreichen Abschlusses der Verhandlungen mit den Konsortialbanken der Tom Tailor Group besteht jedoch ein deutliches Potenzial für eine positive Kursentwicklung, weshalb das Angebot bei einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont zu niedrig sein könnte“, ergänzt Dressendörfer.

Die Bewertung der finanziellen Angemessenheit erfolgte auf Grundlage der historischen Entwicklung des Börsenkurses, einer von der Lazard & Co. GmbH erstellten Fairness Opinion sowie der Berücksichtigung der aktuell bestehenden Unternehmensrisiken vor dem Hintergrund der laufenden Verhandlungen mit Konsortialbanken über deren Zustimmung zum Verkauf der Geschäftsanteile an Bonita, die Anpassung des Konsortialvertrages sowie einen Finanzierungsbeitrag von Fosun. Man gehe nach derzeitigem Kenntnisstand davon aus, dass diese Verhandlungen erfolgreich sein werden.

Aus der Angebotsunterlage von Fosun International geht zudem hervor, dass das Angebot auf Basis einer Transaktionsvereinbarung für die Shanghai Yuyuan Tourist Mart Co. Ltd. erfolgt. „Yuyuan wird daher im Fall einer hohen Annahmequote ggf. ein weiterer bedeutender Aktionär der Tom Tailor Group“, führt Dr. Thomas Tochtermann aus. Fosun International hält zwar laut Angebotsunterlage über 68% der Aktien an Yuyuan, jedoch haben laut Angebotsunterlage die Bieterin und Yuyuan vereinbart, ihr Verhalten in Bezug auf Tom Tailor nicht abzustimmen. Fosun International und Yuyuan verfolgen laut Angebotsunterlage und nach Auskunft von Yuyuan über die derzeit bestehende Beteiligung von 35,35% des Grundkapitals und der Stimmrechte der Tom Tailor Group hinaus keine weiteren wirtschaftlichen oder strategischen Absichten. „Fosun International bekennt sich klar zu uns und unserem Kurs. In dem Angebot werden keine Absichten zur Veränderung unseres laufenden Geschäfts angekündigt. So können wir uns gemeinsam auf die Stärkung unserer Marke Tom Tailor konzentrieren“, betont Dr. Heiko Schäfer, CEO der Tom Tailor Holding SE.

Die Wertung der gemeinsamen Stellungnahme sowie der Fairness Opinion binden die Aktionäre der Tom Tailor Holding SE nicht. Die Entscheidung über die Annahme oder Nichtannahme des Angebots muss jeder Aktionär unter Würdigung der Gesamtumstände, der individuellen Verhältnisse und der persönlichen Einschätzung der zukünftigen Unternehmensentwicklung der Tom Tailor Group selbst treffen. Die beiden bei Fosun International tätigen Aufsichtsratsmitglieder der Tom Tailor Holding SE haben aufgrund möglicher Interessenkonflikte bei den Beratungen und Abstimmungen über die begründete Stellungnahme nicht teilgenommen.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.