Spreadshirt steigert Umsatz auf 93 Mio. Euro

  /  12.04.2017

Spreadshirt verzeichnet 30% Umsatzwachstum auf dem größten Markt des Unternehmens, Deutschland, Österreich, Schweiz. Insgesamt beträgt das Plus…

Spreadshirt steigerte den Umsatz im Jahr 2016 um rund 9% auf 93 Mio. Euro. Ein wesentlicher Treiber des Wachstums waren die D.A.CH.-Märkte, auf denen die E-Commerce-Plattform 30% mehr Umsatz erzielte als im Vorjahr. „Unser Fokus lag 2016 ganz klar auf der mobilen Optimierung und der Beseitigung technischer Altlasten, um die Plattform weiterentwickeln zu können. Organisatorisch haben wir uns mit den drei Geschäftsbereichen Personalisierung, Marktplätze und Merchandising neu aufgestellt. Die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres bestätigen diesen Kurs“, resümiert CEO Philip Rooke. „2017 werden wir die Umsatzgrenze von 100 Mio. Euro knacken, indem wir im US-Markt angreifen und die Bereiche Merchandising und Marktplätze ausbauen.“

Zu den europäischen Ländern mit hohem Umsatzwachstum gehören unter anderem Österreich mit einem Plus von 71%, Polen mit einem Anstieg von 52% und die Tschechische Republik mit einer Steigerung um 49%. Zahlen zum Gewinn werden auf Anfrage nicht genannt, man schreibe aber schwarze Zahlen.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.