Sandwich meldet Insolvenz an

  /  08.04.2020

Die Sandwich Fashion Group hat Insolvenz angemeldet. Grund sei der Umsatzverlust durch die Schließung der Stores wegen der Corona-Pandemie…

Die Sandwich Fashion Group hat für ihre niederländischen und deutschen Aktivitäten (SF Commercial Services, SF Retail Services, SF Logistics Services, SF International und SF Germany) Insolvenz angemeldet. Aufgrund des vollständigen Umsatzverlusts nach der Schließung der Filialen in ganz Europa infolge des Corona-Virus könne der Neustart der Marke nicht fortgesetzt werden. Bis auf weiteres bleiben die Stores geschlossen, der Webshop aber geöffnet. Die Belegschaft wurde bereits informiert.

Die SF Group hatte die Aktivitäten der Marke Sandwich in Deutschland und den Niederlanden im Dezember 2019 von der Veldhoven Group übernommen. Damit wurde eine Lösung für die Fortsetzung des Labels gefunden, nachdem sich Insolvenzverwalter und Investor nach Verhandlungen mit mehreren Parteien auf einen Neustart geeinigt haben.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.

Lesen Sie auch:
16.12.2019 - Neustart für Sandwich
28.11.2019 - Veldhoven meldet Insolvenz an
23.12.2016 - Veldhoven Group stellt Brands ein