Mavi eröffnet „Denim Kitchen“

  /  04.11.2011

Am 1. November öffnete Mavi einen Shop-in-Shop bei Peek & Cloppenburg in Frankfurt. Die rund 30 qm umfassende Verkaufsfläche ist die erste, die nach dem neuen Shop-Konzept gestaltet wurde.

Mavi präsentiert seit dem 1. November 2011 erstmals im Einzelhandel das Store-Konzept „Denim Kitchen“. Die Idee wurde im circa 30 qm großen Shop-in-Shop bei Peek & Cloppenburg in Frankfurt am Main umgesetzt.

Visualisiert werden soll das Einzelhandelskonzept durch Präsentationsflächen mit Holz und Dekorationselementen wie Flechtkörbe, farbigen Scheren, Kochlöffel und Holzkisten mit Knöpfen, Garnrollen sowie Nieten. Darüber hinaus wollen mediterrane Accessoires für Mittelmeer-Flair sorgen.

„In der so genannten ‚Denim Kitchen’ wird der perfekte Fit ‚gekocht’. Dahinter steht die Idee, dass Mavi seine Jeans fortwährend neu erfindet und mit ausgefallenen Waschungen, Indigo-Tönen oder Handarbeitstechniken ‚würzt’ und individualisiert“, erklärt Manuel Gomez, Marketing Manager der Mavi Europe AG.

Das Jeans-Brand präsentierte die „Denim Kitchen“ zum ersten Mal auf der Bread & Butter im Juli 2011 in Berlin. Dort kreierten Künstler wie Superblast, Anton Unai sowie Linda Ehrl mit Pinseln, Sprühdosen, Nähgarn und Schleifsteinen ihre individuellen Jeans. Mithilfe dieses Konzepts soll spielerisch der Anspruch der Marke, den individuell besten Fit für jede Figur zu finden, verbildlicht werden. Der Frankfurter Shop-in-Shop war erst der Anfang, auch die unternehmenseigenen Retail-Stores sowie Shop-in-Shops sollen schrittweise nach diesem Einzelhandelskonzept gestaltet werden.

Nach Angaben des Unternehmens existieren mittlerweile weltweit 270 eigene Retail-Stores mit Flagships unter anderem in Berlin, Frankfurt und Düsseldorf sowie 27 Shop-in-Shops in Deutschland.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.