Mango hat Nachhaltigkeit im Visier

  /  12.08.2016

Mango will das Engagement im Nachhaltigkeitsbereich weiter ausbauen und künftig unter anderem verstärkt mit Biobaumwolle arbeiten…

Mango will mit nachhaltigen Recyclingfasern arbeiten und Biobaumwolle, die seit Herbst/Winter 2014/15 bereits in den Linien Baby sowie Woman eingesetzt wird, auch in den übrigen Linien, Man und Denim, verwenden. Der Prozentsatz sei bislang zwar noch nicht sehr hoch, da die Einführung des Materials erst so kurz zurückliegt, man wolle diesen aber stetig ausbauen, heißt es auf Anfrage. Konkrete Zahlen werden nicht genannt. 2015 startete die Modekette außerdem ein Pilotprojekt zur Sammlung von gebrauchten Kleidungsstücken und Schuhen in allen Stores, um den Abfallkreislauf in der Textilindustrie zu schließen. Zahlen werden auch hier nicht genannt.

Die Expansion des Konzerns war im Geschäftsjahr 2015 eine der vorrangigen Prioritäten. Durch Openings von Mega- und Flagship-Stores beläuft sich die Verkaufsfläche derzeit auf 804.515 qm, von denen 59,6% auf die eigenen und 40,4% auf die Franchise-Geschäfte entfallen. Damit erhöhte das Unternehmen, dessen Umsatz um 15,3% auf 2,327 Mrd. Euro wuchs, die Gesamtverkaufsfläche im vergangenen Jahr um 100.000 qm.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.