Keine Moda Made in Italy im September

  /  29.07.2020

Die Münchner Moda Made in Italy-Ausgabe, die für September 2020 angesetzt war, wird nicht stattfinden. Grund sei die Corona-Pandemie. Alternativ…

Die Moda Made in Italy, die ursprünglich im September 2020 in München stattfinden sollte, ist abgesagt. Die allgemeinen Umstände dieser aufgrund der Corona-Pandemie komplizierten Zeit hätten Assocalzaturifici dazu veranlasst, diese Entscheidung im Rahmen einer umfassenden Bewertung der internationalen Messen für die Schuhindustrie zu treffen. Die Veranstaltung gelte seit über 25 Jahren als wichtiger Termin im Kalender vieler Schuhunternehmen und spiele eine essenzielle Rolle bei der Konsolidierung des deutschen Marktes, der nach wie vor der wichtigste für italienische Footwear in Europa sei.

Die Absage der kommenden Moda Made in Italy sei eine schmerzhafte Maßnahme, bedeute aber nicht, dass der Verband Deutschland verlassen werde. Man wollte weiterhin mit dem Munich Order Center zusammenarbeiten, die Location, in der die Messe seit mehr als zwei Jahrzehnten stattfindet. Im Rahmen einer speziellen Vereinbarung zwischen Anci Servizi und dem Trade Fair Centre können Footwear-Unternehmen während des ursprünglich vom 27. bis zum 29. September 2020 geplanten Messetermins in den Showrooms Termine mit Einkäufern wahrnehmen. Deutsche Einkäufer und Footwear Companies können zudem vom 15. September bis zum 15. November 2020 das von Micam Milano und NuOrder gelaunchte Online-Business-Tool nutzen.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.