Investor für Peacock Moden

  /  31.01.2020

Für die Peacock Moden GmbH, die im August 2019 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen musste, wurde ein Investor gefunden…

Insolvenzverwalter Stefan Meyer von der Pluta Rechtsanwalts GmbH hat den Geschäftsbetrieb der Peacock Moden GmbH an die im Januar 2020 neue gegründete DaLe Vertriebs GmbH veräußert. Die Verantwortlichen unterzeichneten bereits den Kaufvertrag mit Wirkung zum 1. April 2020. Der Erwerber wird neun Filialen in Ahaus, Bocholt, Borken, Coesfeld, Dülmen, Lingen, Rhede, Stadtlohn und Werne übernehmen, ebenso wie die in diesen Stores angestellten 50 Mitarbeiter. Meyer sagt: „Wir haben die bestmögliche Lösung für das Unternehmen, die Mitarbeiter und die Gläubiger erzielt. Mit dem Verkauf konnten wir mit vereinten Kräften die Liquidation erfolgreich abwenden und es bleiben neun von ursprünglich 14 Filialen und die daran hängenden Arbeitsplätze erhalten.“

Daniel Leffers, Geschäftsführer der DaLe Vertriebs GmbH und ebenfalls Geschäftsführer des Familienunternehmens der  Leos Jeans Handels GmbH: „Mit der Übernahme verfolgen wir weiterhin unseren  geplanten und gezielten Expansionskurs. Wir werden die neun Peacock Standorte ab dem 1. April 2020 fortführen. Alle neun Standorte werden ab diesem Datum mit neuen und aktuellen Sortimenten ausgestattet sein. Sowohl die jeweilige Filialbezeichnung, als auch das Konzept Peacock bleibt erhalten.“

Einige Mitarbeiter haben Peacock auf eigenen Wunsch verlassen. Insgesamt muss 24 Mitarbeitern gekündigt werden, da die Verwaltung und das Lager in Stadtlohn sowie die Filialen in Lüneburg und Osnabrück zum 1. April geschlossen werden. Im vergangenen Jahr mussten bereits die Standorte in Dinslaken und Recklinghausen die Türen schließen, da diese sie nicht profitabel waren und kein Restrukturierungspotential aufgewiesen haben. Das Outlet in Münster wird bis Ende Januar dieses Jahres ebenfalls geschlossen. In allen Filialen, auch in den Übernahmestandorten, wird in den kommenden Wochen bis Ende März 2020 ein Total-Räumungsverkauf stattfinden.

Die Peacock Moden GmbH musste am 8. August 2019 einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Das Amtsgericht Münster ordnete daraufhin das vorläufige Insolvenzverfahren an. Am 1. Oktober 2019 wurde das Verfahren eröffnet und Meyer zum Insolvenzverwalter bestellt. Seitdem wurden die Gehälter wieder aus dem laufenden Geschäftsbetrieb gezahlt.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.

Lesen Sie auch:
12.08.2019 - Peacock Moden meldet Insolvenz an