Cos launcht Resell-Plattform

  /  07.09.2020

Das zu H&M gehörende Label Cos launcht eine Secondhand-Plattform, auf der Konsumenten ihre getragenen Styles der Marke verkaufen können. Der Startschuss fällt in…

Die Londoner Marke Cos launcht eine Resell-Plattform, auf der Konsumenten ihre Kleidung sowie ihre Accessoires des zu H&M gehörenden Labels wieder verkaufen können. Damit will das Unternehmen die Langlebigkeit und das Wiederverwenden der Kollektionen unterstützen. Der Startschuss der Plattform fällt im September in Deutschland und Großbritannien, ab Herbst soll sie weltweit verfügbar sein.

H&M setzt seit einigen Jahren verstärkt auf Strategien für einen geschlossenen Textilkreislauf, darunter Konzepte wie Reparaturservices, Bekleidungsvermietung und die Möglichkeit der Rückgabe von Bekleidung aller Marken im Tausch gegen einen H&M-Prozentgutschein. In Folge der jüngsten Investitionen im Herbst 2019 hält die H&M Group zudem einen Anteil von etwa 70% an der schwedischen Re-Commerce-Plattform Sellpy, die bereits seit 2014 in Schweden präsent und seit kurzem auch in Deutschland verfügbar ist.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.