BLVRD-App verbindet Online-Suche mit Einzelhandel

  /  29.07.2020

Die App BLVRD präsentiert sich als digitales Schaufenster für den lokalen Modehandel und vereint die Online-Suche mit dem Offline-Erlebnis – für Händler kostenfrei bis Ende 2020…

Das BLVRD-Gründungsteam Ari Berzenjie und Vian Feldhusen

Die neue App BLVRD präsentiert sich als erste Produktsuchmaschine für den lokalen Modehandel, ausgerichtet am Kaufverhalten der digitalen Generation. Sie soll die Online-Suche mit dem Offline-Fashion-Angebot verbinden, eine nachhaltige Lösung für den gesamten Fashion-Markt schaffen und die Vorteile des digitalen und analogen Shoppings so verzahnen, dass eine Alternative entsteht, die dem Anspruch einer Convenience-orientierten, jungen, digitalen Generation gerecht wird.

Der lokale Mode-Einzelhandel versuche mit Multi- und Omnichannel-Konzepten die Konsumenten stärker an die eigene Marke zu binden und wieder auf die Fläche zu holen, der Trend zum Onlineshopping sei aber kaum aufzuhalten. Allerdings finden dabei beispielsweise auch Diskussionen um hohe Retourenquoten oder die Folgen für die Umwelt statt. BLVRD will nun die Vorteile beider Shopping-Optionen vereinen. Gesucht wird digital, gekauft wird lokal. So verbindet BLVRD als Hybrid eine neue Generation Kunden mit den Vorteilen des klassischen Einzelhandels vor Ort.

Lokale Anbieter sind mit dem gesamten Sortiment und aktuellen Warenbeständen in der App zu finden. Ist das Wunschprodukt gefunden und reserviert (ab 2021 in der Vollversion möglich), führt die App den Kunden per Navigation direkt in den Store, wo die Ware probiert und gekauft werden kann. Die App liefert den Kunden dazu noch die errechnete CO2-Ersparnis durch den versandfreien Kauf vor Ort. Für Händler bietet die App neben dem erweiterten Verkaufspotential auch die Möglichkeit, neue Insights in Bezug auf das Konsumentenverhalten zu gewinnen. Diese Einblicke bietet das Dashboard, das allen teilnehmenden Händlern zur Verfügung steht und anonymisierte Echtzeit-Daten zum lokalen Kaufverhalten standort- und zielgruppenspezifisch in der Übersicht zeigt. Die Erkenntnisse sollen dabei helfen, das Angebot der Filialen durch ein optimiertes Order-Management noch gezielter auszurichten und so auch Sales-Mengen zu reduzieren.

Mit dem Launch in Hannover am 31. Juli 2020 legt das Start-up den Grundstein für den Einzug in weitere Einkaufsstädte in Deutschland. Ende September 2020 folgt Hamburg und bis Januar 2021 wird BLVRD laut eigenen Angaben bereits Händlern in fünf großen Städten mehr Umsatz bringen. Modehäuser wie AppelrathCüpper sowie Peek & Cloppenburg (mit Hauptsitz in Hamburg) sind bereits zum Start in Hannover und Hamburg dabei. Lothar Schäfer, CEO AppelrathCüpper: „Wir sind immer auf der Suche nach digitalen Neuerungen, die helfen, unsere Stärken als physischer Händler zu stärken. Das Konzept von BLVRD hat uns sofort überzeugt, gerade weil es auch auf regionale und kommunale Verbundenheit setzt. Das Prinzip Innenstadt wird digital übertragen. Wir erhoffen uns, gemeinsam mit BLVRD weitere Zielgruppen zu erreichen und digital noch stärker wahrgenommen zu werden, um auch den klassischen Flächen neue Bedeutung zu geben.“

BLVRD möchte langfristig das Shoppingerlebnis einer Stadt komplett spiegeln und als digitales Mode-Schaufenster funktionieren. Ari Berzenjie, Founder und CEO: „Wir wollen den Markt revolutionieren und den lokalen Shop durch die Vernetzung wieder beleben. Der Handel kann neue Zielgruppen erreichen, und für den Verbraucher wird das lokale Shopping-Erlebnis endlich einfacher und eine echte Bereicherung im Vergleich zum rein digitalen Kaufprozess. Ein Shoppingbummel in der Stadt – bequem von überall – und das Service-Erlebnis vor Ort ergeben das Beste aus zwei Welten.“

Bis Ende des Jahres läuft die App als Pilot als geschlossene Beta-Version, daher ist die Teilnahme für Händler bis dahin noch kostenlos. Es werden keine zusätzliche Software oder Schnittstellen benötigt, über das WaWi CSV-Format können alle Daten in die App in kurzer Zeit eingespielt werden. Einen weiteren Nutzen soll diese auch in Zeiten von Corona bieten: „Mit BLVRD verkürzen sich die Zeiten im Shop, da der Kunde genau weiß, welchen Artikel er möchte und gezielt in den Laden kommt“, so Berzenjie.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.