Willy Bogner gibt Gesellschafterrolle ab

  /  29.11.2019

Willy Bogner überträgt seine Gesellschafterrolle bei der Willy Bogner GmbH an eine Treuhand-Gesellschaft. Der 78-Jährige selbst will künftig…

Willy Bogner

Willy Bogner ordnet die Wahrnehmung seiner unternehmerischen Verantwortung für die Willy Bogner GmbH & Co. KGaA neu und überträgt seine Gesellschafterrolle an eine Treuhand-Gesellschaft. Diese vertritt ihn künftig in der Wahrnehmung seiner Eigentumsrechte und unternehmerischen Verantwortung. Damit will er eine langfristige, professionelle Nachfolgeregelung im Interesse des Unternehmens und seiner Mitarbeiter sicherstellen und gleichzeitig das Interesse der Familie wahren. Willy Bogner will sich künftig darauf konzentrieren, sich in die Weiterentwicklung von Marke, Design und Kollektionen einzubringen. „Mein Anliegen ist es, mein Lebenswerk, unser Unternehmen, für die Zukunft nachhaltig erfolgreich aufzustellen. Gemeinsam mit dem Vorstand haben wir hier in den vergangenen beiden Jahren Fortschritte erzielt – und die Marke Bogner mit attraktiven Kollektionen wieder auf die Erfolgsspur gebracht“, erklärt er. „Es liegt jedoch noch viel Arbeit vor uns! Im Alter von fast 78 Jahren habe ich erkannt, dass ich das Unternehmen auf dem Weg in die Zukunft nicht mehr so tatkräftig und intensiv begleiten kann, wie es erforderlich ist.“ Arndt Geiwitz, geschäftsführender Gesellschafter der Kanzlei SGP Schneider Geiwitz & Partner, wird die Treuhand-Gesellschaft leiten. 

„Wir, der Vorstand der Willy Bogner GmbH & Co. KGaA, haben die Nachricht, dass Willy Bogner seine Rolle als Gesellschafter künftig von Arndt Geiwitz treuhänderisch wahrnehmen lässt, mit großem Respekt aufgenommen. Wir schätzen die große unternehmerische Leistung von Willy Bogner und seine Leidenschaft für Mode und Sport, die die Marke Bogner groß gemacht hat und auch heute im Markt unterscheidet. Der langfristige Erfolg des Unternehmens steht immer an erster Stelle für Willy Bogner und seine Familie. Dies zeigt sich auch darin, wie umsichtig Willy Bogner das Unternehmen nun für die Zukunft aufstellt. Wir haben mit der Treuhänder-Struktur nun eine gute Basis, um das langfristige Wachstum von Bogner zu gestalten“, so CEO Andreas Baumgärtner im Namen des Management-Teams.

Bereits im Oktober dieses Jahres wurde mit dem Einzug von Florinda Bogner, Tochter von Willy Bogner, in den Aufsichtsrat der Generationenwechsel eingeleitet und Anwalt Prof. Klaus Volk zum Aufsichtsratsvorsitzenden ernannt.

FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN INHALT DIESER SEITE, MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt für den kostenfreien 1st-blue-Business Club.
Als Teil unserer Community erhalten Sie Zugriff auf Branchen-News, Orderinfos, Netzwerktools und den wöchentlichen B2B-Newsletter.