Hockerty





Modische, perfekt sitzende, bequeme, erschwingliche Kleidung, die zur individuellen Körperform und dem eigenen Stil passt und einen positiven ökologischen Fußabdruck hinterlässt – dafür möchte das E-Commerce-Unternehmen Hockerty stehen, das maßgeschneiderte Kleidung kreiert. Für Frühjahr/Sommer 2022 erweitert Hockerty das Repertoire um mehr bügelfreie, dehnbare und wasserabweisende Stoffe sowie Materialien aus Naturfasern. Insgesamt ergänzen in dieser Saison 81 neue Stoffe und 31 neue Outfits das Sortiment.











„Krawatte lockern“, lautet die Devise – für den Sprung in eine neue Ära, ein neues Leben nach der jüngsten Vergangenheit, basierend auf Naturfasern, von der Natur inspirierten Mustern und ruhigen Tönen. Helle Farbtöne dominieren dieses Frühjahr, darunter Beige, Hellblau und Terrakotta. Stoffe zeigen sich mit feinen Mustern, Strukturen und unechten Unifarben. Mischfarbengarne erzeugen ungleichmäßige Farbeffekte.



Leinen steht im Mittelpunkt – attraktiv, nachhaltig und bequem. Bei Hemdenstoffen schafft die Verwendung von Leinen oder Leinen-/Baumwoll-Mischungen eine Balance aus Authentizität und Raffinesse. Der visuelle Aspekt von Materialien kultiviert Übertreibungen: Gewebe werden auf der Oberfläche belebt, um die intrinsische Natur der Fäden aufzudecken. Die Familie der Leinen-, Hanf-, Ramie- und Jutefasern unterstützt übrigens erneuerbare landwirtschaftliche Praktiken, die dem Boden helfen können, Kohlenstoff zu binden. Der sparsame Leinenanbau benötigt nur Regenwasser, sehr wenig Dünger und kaum Pestizide.








Die warmen Rottöne der toskanischen Terrakotta verleihen Leinen und Baumwoll/Leinen-Stoffe Lässigkeit. Bei Karos setzt Hockerty auf kontrastreiche und doch dezente Farbtöne. Diese visuelle Kühnheit ist ein Votum für besondere Silhouetten, verschiedene Töne für Jacken und Hosen, die je nach Stimmung kombiniert werden.









Fensterscheibenkaros, Halbunis und Mikrogarnfärbungen werden mit pflanzlichen Unregelmäßigkeiten belebt. Reines Leinen und Leinen/Seide- oder Baumwoll/Leinen-Mischungen leihen sich die visuellen Codes von Wollstoffen für authentische Citywear mit Jacken und Anzügen von weniger formaler Eleganz.









Natürliche Farbtöne erreichen nun auch die Party-Szene. Dunkel-, Salbei- und andere Grüntöne sind die Hauptfiguren, Schwarz und Blau werden aber weiterhin gerne auf Hochzeiten und auf anderen Feierlichkeiten getragen - und gesehen. Gepflegt, aber entspannt.











Hockerty ist 14 Jahre nach der Gründung als kleines, privat finanziertes Start-up deutlich gewachsen und bedient hunderttausende Kunden weltweit. Mit Fokus auf Qualität arbeitet die Marke mit mehr als 60 Mitarbeitenden in Zürich, Barcelona und Shanghai daran, neue maßgeschneiderte Produkte anzubieten. Gemeinsam mit den Kunden tragen Hockerty und das weibliche Pendant Sumissura dazu bei, eine Welt aufzubauen, in der die Gesellschaft weniger und besser kauft und Kleidung präferiert, die lange hält und perfekt passt.