Abury




Vor 10 Jahren hat Andrea Bury das Label Abury in Marrakesch gegründet, um altes Handwerk zu bewahren, coole Designs zu kreieren und Kunsthandwerkerinnen und -handwerkern, vor allem Frauen, damit ein faires Einkommen zu sichern. Um sich weiter zu entwickeln, benötigen die Menschen vor Ort Investitionen in Bildung, Gesundheit sowie auch Material und Maschinen, deshalb wurde die Abury Foundation gegründet, in die 50% des Profits der Abury Collection fließen. Bislang wurden bereits über 100 Kunsthandwerkerinnen und -handwerker beschäftigt, zwei Schulen im Atlasgebirge in Marokko gebaut, 300.000 Stunden Bildung für Frauen und Kinder finanziert sowie 80 Augenoperationen von Kunsthandwerkerinnen und -handwerkern. In Äthiopien konnten 38 Webstühle sowie eine Solarpumpe für einen Brunnen beschafft werden.




Mit „Ready for the Market“ präsentiert Abury die 10 Jahre-Jubiläumskollektion. Die Range möchte ein Zeichen setzen für die unternehmerische Stärkung der Frauen und unterstützt das Ziel, Frauen in die finanzielle Unabhängigkeit zu führen. So ist jedes Produkt nach einer erfolgreichen Unternehmerin benannt. Die Kollektion verbindet erstmals die beiden Materialien, die das Label seit Beginn begleiten: Leder und Raffia. Daraus entstanden sind Taschen und Schuhe, die hippieske Elemente mit traditionellen Formen verbinden. Abgerundet wird die Range durch passende Tagua-Armbänder und erstmals auch Ohrringe. Raffia wird aus Palmenblättern gewonnen, Tagua ist eine Steinnuss, die auch „organisches Elfenbein“ genannt wird. Das Leder stammt aus einer zertifizierten Gerberei in Marrakesch.











Der Diane XL Sommerkorb, benannt nach Diane von Fürstenberg und handgemacht in Marrakesch, besticht durch seine Einfachheit, Eleganz und Größe. Die starken Ledergurte, die sich um den Korbkörper schmiegen, geben ihm Struktur und lassen sich entspannt über die Schulter tragen. Für einen Tag am Strand oder einen Wocheneinkauf am Markt, der XL Sommerkorb bietet für alles genügend Platz.







Der Kate Maxi Fringe Korb, benannt nach Kate Moss und ebenfalls handgefertigt in Marrakesch, ist mit den Fransen und dem Leder-Pompom, der als Verschluss dient, ein echter Boho-Hingucker. Er wird über die Schulter getragen; sein textiles Interieur kann dank eines Kordelzugs verschlossen werden.













Dieser elegante MacKenzie Raffia Korb, benannt nach MacKenzie Scott, ist ein wahres Multitalent. Ob Crossbody, über die Schulter oder einfach in der Hand – durch die verschiedenen Einstellungen der Lederriemen kann die Tasche auf verschiedenste Arten getragen werden.













Bei der kleinen Delia Fringe Bucket Bag, die ihren Namen von Delia Lachance hat, wird der feste Kubus aus Raffia von Leder-Fringes umspielt. Die Tasche hat ein Canvas-Inlay und einen praktischen Kordelzug oben sowie einen längenverstellbaren Schulterriemen.










Die Agnes Leder Tote, benannt nach Agnes Kalibata, Präsidentin der Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika, besticht durch die moderne, unkomplizierte Form und die praktische Größe. Sie hat eine einfache Innentasche, der Pompom fungiert als Verschluss. 









Die Mini Fringe Bag, nach der finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin, ist ein Vielseitigkeits-Weltmeister. Mit dem verstellbaren Schulterriemen kann man sie crossbody tragen, mit den Griffen als Clutch. Sie wird mit einem Druckknopf verschlossen und durch zwei seitliche Druckknöpfe erweitert.








Die leichten Wildleder-Slipper in verschiedenen Farben überzeugen mit ihrem unverwechselbaren Look. Das weiche Veloursleder sorgt dabei für Tragekomfort. Durch ihren modernen Look lassen sich die Slipper ideal mit Hosenanzügen, Röcken und Hosen oder leichten Sommerkleidern kombinieren.







Die leichten Wildleder-Slipper in verschiedenen Farben überzeugen mit ihrem unverwechselbaren Look. Das weiche Veloursleder sorgt dabei für Tragekomfort. Durch ihren modernen Look lassen sich die Slipper ideal mit Hosenanzügen, Röcken und Hosen oder leichten Sommerkleidern kombinieren.







Abury steht für Produkte mit Expertise und ein über Jahre hinweg erworbenes und mit Leidenschaft gepflegtes Know-how, für Fair Trade Luxury und damit für eine nachhaltige Alternative, die unseren Planeten schont, ohne jemanden auszubeuten, und dabei gleichzeitig einzigartige Produkte mit hoher Qualität und einer Geschichte bietet.


Andrea Bury
Helmstedter Straße 29
10717 Berlin
Tel.: +49 (0)174 9208641
E-Mail: andrea@abury.net

www.abury.org
www.abury.net

Fotos: ©Thomas Rusch