A theory of home

  /  27.04.2018

Auch wenn wir heutzutage gefühlt ständig on the road sind, ist das Zuhause doch nach wie vor ein Ort von besonderer Wichtigkeit. Genau diesem hat sich Clara Chrocziel, Feneun-Head of Design, auch auf persönliche Art und Weise, in ihrer neuen Kollektion gewidmet…

Ein Ort, der in unserem vielbeschäftigten Leben einen großen Stellenwert einnimmt, ist das Zuhause. Mit ihm verbinden wir Aufbruch und Rückkehr. So persönlich und intim dieser Ort sein mag, so unterschiedlich sind die Vorstellungen, Gefühle und Menschen, die jeder Einzelne mit ihm verbindet. Daher kommt auch der Titel, den Clara Chrocziel, Head of Design der Marke Feneun, für ihre 54-teilige Herbst/Winter-Tuchkollektion 2018/19 gewählt hat.

Kunstvolle Prints, deren Motive „Oltrarno“, „Strassburg“, „Ammersee“ oder „Heideweg“ heißen und mit dem Smartphone aufgenommen sowie grafisch bearbeitet wurden, handeln von Orten, bei denen die Designerin ein Zuhause-Gefühl verspürt. „Oltrarno“ beispielsweise ist inspiriert vom Südufer von Florenz, das an ihre Studienzeit erinnert, während ein imposantes Schaufelrad auf dem Ammersee während eines Familienausflugs aufgenommen wurde.

Erstmals eingesetzte Farbverläufe wie bei „Bea“ und „Fleur“, mehrfache Überfärbungen bei „Franziska“, lässig ausgefranste Kanten sowie kleine Federtroddeln und Mohair-Lurex-Borten verweisen subtil auf Bohemian-Einflüsse. Voluminöse Garnzusammensetzungen aus Wolle-, Kaschmir- und Alpakaqualitäten setzen auf Understatement. Mühelos vereint die Kreative vermeintliche Gegensätze: gewebte Schurwolle mit extravaganten Straußenfeder-Ecken bei „Feli“ oder ein sportiver Rippstrickschal mit mittellangen Federfransen bei „Fea“. Eine Hommage an hohe italienische Webkunst stellt der Klassiker „Eva“ dar, der sich aus reinem Kaschmir, in Superfino-Qualität an Webstühlen von 1940 von Hand gewebt und ebenso gefärbt, in den Edelsteinfarben Stahlblau, Emerald, Lilac und Anthrazit zeigt.

Alltägliches Selbstverständnis oder festiver Look – das Tragen der Feneun-Tücher und Schals, die ab Juli/August unter anderem im KaDeWe, Alsterhaus oder bei Oberpollinger sowie im eigenen Web-Store geshoppt werden können und sich perfekt für den Übergang zur kalten Jahreszeit eignen, sorgt für ein „homely feeling“.

Kristina Arens

Links:
www.feneun.com
Lesen Sie auch: